Trichopigmentation

Trichopigmentation 

Innovative Methode gegen Haarausfall ohne OP      

Dank der Methode der Tricopigmentation kann Kahlköpfigkeit vertuscht und ein natürlicher Effekt eines rasierten Kopfes oder eine optische Verstärkung des Haupthaares sowie das Kaschieren von Haarverlust  oder Kopfhaut Narben erreicht werden.

350.00 SFr. – pro Zone

Vorbereitung

Es ist allerdings notwendig das Haar in die Länge zu bringen, in der es künftig auch getragen werden soll. Bei den wenig Millimeter-Haarschnitten sollte die Rasur am Vortag der Behandlung erfolgen und das Haar auf ca. 1 mm gestutzt werden. Sollten Hautinfektionen, -erkrankungen oder -probleme bestehen müssen diese ebenfalls vor der Kopfhautpigmentierung beseitigt werden.

Behandlung

Je nachdem  kann die Kopfhaut mit einer Betäubungssalbe desensibilisiert werden.

Durch einen Farbtest werden die zur Haut und zum Haar farblich am besten passenden Pigmente bestimmt. Diese werden mit ultrafeinen Nadeln in die oberste Hautschicht, die Epidermis eingebracht. Die Behandlung dauert etwa 2 bis zu 4 Stunden.

Die Anzahl der Behandlungen ist abhängig vom Fortschritt des Haarausfalls und wie intensiv die Haarverdichtung ausfallen soll.

Ergebnis

Der haarverdichtende Effekt  ist direkt nach der ersten Sitzung sichtbar. Da es keine Wunden gibt, kann auf einen Verband oder ähnliches verzichtet werden und die

Patienten ist somit direkt wieder gesellschaftsfähig. Ebenso entstehen keine Narben; es gibt keine Blutungen und entsprechend keine Schorfbildung – und wenn ist diese mikroklein.

Nach der Haarpigmentierung

Es wird empfohlen starke Hitze, wie z.B. in der Sauna oder durch starke Sonneneinstrahlung vermieden werden. Duschen ist am nexten Tag erlaubt, schwimmen in salz- oder chlorhaltigem Wasser dagegen nicht. Wer körperlich schwer arbeitet, sollte etwa für drei Tage kürzer treten und generell sind verstaubte und verschmutzte Orte zu meiden.